Rettungstaucher

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

MicrosoftInternetExplorer4

Die
Tauchgruppe Parsberg wurde 1971 von Reinhold Frank und Georg Semmler ins Leben
gerufen. Zunächst bestand das Equipment lediglich aus 2 Tauchausrüstungen. Im
darauf folgendem Jahr kamen dann 1 Tauchkompressor und ein Schlauchboot mit
Anhänger hinzu. Nachdem 1973 die Prüfung zum Rettungstaucher von den beiden
Gründern erfolgreich absolviert worden war, nahmen sie als Tauchcheinsatzgruppe
Parsberg ihren Dienst in der Wasserrettung auf. Im Laufe der Jahre wuchs die
Zahl der Taucher und Ausrüstungen immer weiter an, teilweise war Parsberg die
stärkste Tauchgruppe im Kreisverband der Wasserwacht Neumarkt. Aktuell besteht
das Team aus 5 aktiven Tauchern und einem Anwärter.

 

Als Teil der
Schnelleinsatzgruppe im Wasserrettungsdienst (SEG) umfasst unser
Aufgabenbereich die Rettung von Personen aus besonderen Gefahrensituationen in
und an Gewässern, die Mitwirkung im Katastrophenschutz und den Einsatz bei
Großschadensereignissen sowie die Bergung von Gütern, die eine Gefährdung
darstellen.

Um die
Anforderungen für Unterwassereinsätze von Tauchern mit Leichttauchgeräten in
Hilfeleistungsunternehmen (GUV-R 2101) erfüllen zu können, sind eine
umfangreiche Ausbildung und stetige Fortbildung als auch regelmäßiges Training
erforderlich.

Die
körperliche Eignung wird jährlich, durch ärztliche Bescheinigung nach
berufsgenossenschaftlichem Grundsatz für arbeitsmedizinische
Vorsorgeuntersuchungen G 31 „Überdruck“, überprüft.

 

Aktivitäten

 

Wöchentliches
Schwimm- und Tauchtraining, regelmäßige Teilnahme an
Langstreckenschwimmveranstaltungen, jährlich mindestens 10 Übungenstauchgänge,
Mitwirkung bei der Großen Übung der Kreiswasserwacht und des
Katastrophenschutzes

 

Ausbildung

 

Voraussetzung
für die Ausbildung zum Rettungstaucher sind:

 


Mitgliedschaft in der Wasserwacht


Mindestalter von 15 Jahren

– körperliche
Eignung nach G 31, geistige Eignung

– Deutsches
Rettungsschwimmabzeichen in Silber


Sanitätsausbildung

– Ausbildung
zum Wasserretter

 

Die
Ausbildung dauert maximal 24 Monate und umfasst:

 

– 35
Ausbildungseinheiten theoretische Ausbildung

– 20
Ausbildungseinheiten praktische Ausbildung an Land

– 50
Ausbildungseinheiten praktische Ausbildung im Wasser

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-qformat:yes;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:11.0pt;
font-family:“Calibri“,“sans-serif“;
mso-ascii-font-family:Calibri;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-fareast-font-family:“Times New Roman“;
mso-fareast-theme-font:minor-fareast;
mso-hansi-font-family:Calibri;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;
mso-bidi-font-family:“Times New Roman“;
mso-bidi-theme-font:minor-bidi;}